ICEBREAKER

Durch eine Freundin lernte der spätere Icebreaker merino Gründer Jeremy Moon den Merinoschaf-Farmer Brian Brakenridge kennen, welcher damals bereits die ersten Prototypen eines Thermo-T-Shirts aus 100% Merinowolle gefertigt hatte. Als er dieses über den Tisch warf, war es um Jeremy geschehen.

„Es fühlte sich so weich an, glänzte und war aus reiner Naturfaser. Etwas ganz anderes als die schwere, kratzige Wolle, die ich aus meiner Kindheit kannte. Und das Beste: Es war waschmaschinengeeignet.“

Der damals 24 Jahre alte Jeremy hatte vor kurzem sein Marketingstudium abgeschlossen. Je öfter er das T-Shirt des Merinoschaf-Farmers trug, umso weiter stieg seine Begeisterung an. Zuhause in seinem Schlafzimmer entstand ein Business Plan, welcher zum Ziel hatte, als Erster ein Mehrschichtensystem aus Merinowolle für den Outdoorbereich zu entwickeln und die Produkte weltweit auf den Markt zu bringen.

Zum Erfolg verhalf ihm der neuseeländische Sir Peter Blake, der auf seiner Rekord-Weltumsegelung 40 Tage und Nächte lang Oberteil und Leggings des Icebreaker-Prototyps trug. Der Segelheld war begeistert von dem Stoff. Mit seiner Fürsprache ging Jeremy Moon dass Risiko ein und investierte sein gesamtes Vermögen und noch mehr in die Geschäftsidee.

Inzwischen arbeiten täglich 350 Mitarbeiter daran, dass Icebreaker merino Produkte der leidenschaftliche Marktführer für Merino-Outdoorbekleidung bleibt. Icebreaker-Produkte sind in 37 Ländern in über 3000 Läden erhältlich.

ICEBREAKER Schichten-System
Mit dem System aus mehreren leichten Merino-Schichten genießen Sie Freiheit. Bei warmem Wetter tragen Sie eine Schicht auf der Haut, wenn es kälter wird, ziehen Sie weitere Schichten darüber. So sind Sie bestens vor Kälte geschützt.

Im Jahre 1995 zog die neuseeländische Firma Icebreaker aus, um die Welt der Funktionsbekleidung zu revolutionieren: Merinowolle von neuseeländischen Merinoschafen wurde verarbeitet - ein nachwachsender, biologisch abbaubarer Rohstoff. Zunächst waren die Shirts und Hosen nur auf der wunderschönen Insel Neuseeland erhältlich, seit 1999 wird auf den europäischen Markt exportiert.


* inkl. MwSt. und zzgl. Versand